Home Aktuell Einsätze Organisation Fahrzeuge Jugend Verwaltgem. Intern
Freiwillige Feuerwehr Spraitbach
Aktuell
Hauptversammlung 2021
Am Samstag, den 13.11.2021 fand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr in der Kulturhalle in Spraitbach statt. Der Kommandant Bernd Waibel konnte bei der Versammlung den Bürgermeister Schurr und Damen und Herren des Spraitbacher Gemeinderats sowie die Kameradinnen und Kameraden der Aktiven Wehr sowie der Jugendfeuerwehr begrüßen. Bevor der Kommandant seinen Bericht abgab, bat er die Versammlung, sich für das Gedenken an die verstorbenen Kameraden zu erheben. Im Berichtszeitraum haben Loenie Bucher und Julian Pretzler die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter erfolgreich absolviert. Zusätzlich haben die Beiden das Leistungsabzeichen in Bronze abgelegt zu haben. Zu dieser großartigen Leistung beglückwünschte sie der Kommandant und die Kameradinnen und Kameraden der Wehr. Auch wurden an diverse Onlineschulungen der Landesfeuerwehrschule zu den Themen wie Elektromobilität und Vegetationsbrände teilgenommen. Hannah Bucher und Sara Kolb haben die Grundausbildung Truppmann Teil 1 mit Erfolg abgeschlossen. Im nächsten Jahr sind einige Kameraden zu Ausbildungen angemeldet, unter anderem Leonie Bucher, die schon zweimal Coronabedingt ihren Atemschutzlehrgang nicht besuchen darf. Außerdem sind Dieter Frank und Ralf Eggert sind zum Gerätewartlehrgang angemeldet.  Ein neues Löschgruppenfahrzeug LF10 konnte vor Kurzem durch den Fahrzeugausschuss beim Aufbauhersteller erfolgreich abgenommen werden und in die Gemeinde überführt werden. In diesem Zusammenhang bedankte sich der Kommandant beim Fahrzeugausschuss und beim Gemeinderat für die große Unterstützung. Weitere Investitionen sind die finanzielle Unterstützung von interessierten Kammeraden am Führerschein der Klasse C sowie CE.Die Umstellung auf den Digitalfunk wurde im Jahr 2021 gestartet und soll bis 2023 abgeschlossen sein. Die Leitstelle wurde bereits auf digitalen Funk umgestellt. Die Meldung über notwendige Gerätestückzahl für die Wehr hat der Kommandant erbracht. Es gibt einen Zuschuss in Höhe von 600 EUR je Gerät. Drei Fahrzeuge sind bei der FFW Spraitbach neu auszustatten. Dieses Jahr hatte die Freiwillige Feuerwehr 17 Einsätze, darunter eine Nachbarschaftshilfe und 7 Einsätze der Technischen Einsatzleitung. Besonders in Erinnerung blieben der Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der B298 im Mai und der Großbrand in Ruppertshofen- Steinenbach im September. Auch bei einem Dachstuhlbrand in Spraitbach musste die Wehr seine Einsatzbereitschaft zeigen Zum Abschluss seines Vortrags bedankte sich Kommandant Waibel für das ehrenamtliche Engagement vieler Kameradinnen und Kameraden.  Der stellv. Kommandant Andreas Grünberger informierte die Versammlung über die personelle Struktur der Wehr, die derzeit eine Stärke von 31 Männern und 8 Frauen aufweist. Er betont, dass diese Wehrstärke nach einigen schwachen Jahren wieder auf eine beachtliche Stärke angewachsen ist. Damit die Feuerwehr stets für alle Einsatzarten gut gerüstet ist, wurden im zurückliegende Jahr Übungen durchgeführt. 22 Übungen konnten angeboten werden. Darunter waren sieben Spezialübungen. Coronabedingt wurden einige Übungen per Online-Meeting abgehalten. Als nächster Vortragender war Jugendfeuerwehrwart Kevin Schurr an der Reihe. Die Jugendfeuerwehr ist mit 20 Aktiven sehr gut aufgestellt. Schmerzlich hob Schurr hervor, dass von den 20 geplanten Übungen nur 10 Übungen abgehalten werden konnten. Stolz ist Schurr auf den Übergang von vier Kameraden der Jugendfeuerwehr als Anwärter in der Aktive Wehr. Julius Endle, Alesandru Fuchs, Ben Pape und Marius Rometsch konnten durch Kommandant Waibel begrüßt werden. Höhepunkt des Übungsjahres der Jugendfeuerwehr war der Eiswagen vor dem Feuerwehrhaus exklusiv für die Jugendfeuerwehr und der Willkommensabend des neuen LF 10, das mit großen Augen von Innen und Außen bestaunt werden konnte. Schurr berichtet, dass er seine zweite Amtsperiode als Jugendfeuerwehrwart beendet hat und die dritte Amtsperiode auch seine Letzte sein wird. Er möchte die Zeit nun nutzen seinen Nachfolger einzulernen und in Position zu bringen. Kassenwart Ulrich Strauß schilderte detailliert die Einnahmen und Ausgaben der Kasse. Die Kassenprüfer hatten die Kasse geprüft und bescheinigten dem Kassierer eine tadellose Führung, sodass er einstimmig entlastet wurde. Für 15 Dienstjahre wurde Ute Brucker das Feuerwehrehrenzeichen in Bronze verliehen. Für 35 Jahre Feuerwehrdienst wurde Timo Bay geehrt und ein kleines Präsent überreicht. Ein Highlight war die Überreichung des Feuerwehrehrenzeichens in Gold an Werner Straub für 40 Dienstjahre. Der ehem. Feuerwehrkommandant erhielt als Überraschung eine Florian Statue als Anerkennung für sein Wirken in der Feuerwehr Spraitbach. Auch Beförderungen konnten an der diesjährigen Hauptversammlung ausgesprochen werden. Hannah Bucher und Sara Kolb wurden zur Feuerwehrfrau und Kevin Schurr wurde zum Oberlöschmeister befördert. Dennis Höflacher wurde als Quereinsteiger per Handschlag in die Aktive Wehr aufgenommen. Bürgermeister Schurr dankte den Anwesenden im Namen der Gemeinde für ihren kontinuierlichen Einsatz in der Feuerwehr, trotz der schwierigen Zeiten und Umstände. Gerade die Feuerwehr mit ihrer Vorbildfunktion sei mit den meisten Corona-Einschränkungen konfrontiert. Dies bedauert Schurr, verwies andererseits jedoch auf den hohen Stellenwert der Feuerwehr in der Gemeinde.Er berichtet, dass die Gemeinde bei der Thematik um das neue Feuerwehrhaus aktuell dabei sei Angebote von Fachplanern einzuholen. Eine verbildliche Zeitschiene für das Projekt gibt es noch nicht, doch seien die ersten Schritte eingeleitet worden. In Schlusswort kündigte Herr Waibel an, spezielle Einweisungsübungen für das neue LF 10 anzubieten. Mit Dankesworten für die Unterstützung aller Kameradinnen und Kameraden sowie deren Partner schloss Kommandant Waibel die Hauptversammlung 2021.