Home Aktuell Einsätze Übungen Organisation Fahrzeuge Jugend Verwaltgem. Intern
Freiwillige Feuerwehr Spraitbach
Aktuell
Hauptversammlung 2017
Am Samstag, den 21.10. fand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Spraitbach statt. Der Kommandant Bernd Waibel konnte bei der Versammlung den Bürgermeister Baum, Gemeinderäten Pommerenke und Kurz sowie die Kameraden der Jugendfeuerwehr und der Aktiven Wehr begrüßen. Bevor der Kommandant seinen Bericht abgab, bat er die Versammlung, sich für das Gedenken der Verstorbenen Kameraden zu erheben, im Besonderen gedachte man an den verstorbenen ehemaligen Stellv. Kommandant Heinz Smilovsky. Im Berichtszeitraum hat Tobias Scasny die Ausbildung zum Truppmann erfolgreich absolviert. Außerdem besuchen momentan 4 Kameraden ebenfalls die Ausbildung zum Truppmann. Im nächsten Jahr werden alle neuen Kameraden aus der Jugendfeuerwehr zum Truppmann und Sprechfunker angemeldet. Im Laufe dieses Jahres wurden neue Uniformen für die beigetretenen Kameraden beschafft. Bernd Waibel informierte, dass der Kreisbrandmeister keinen Zuschuss für das MTW geben konnte und in den nächsten Jahren auch kein Zuschuss möglich ist. Daher hat sich die Gemeinde entschieden, bei der Sammelausschreibung des Kreises mitzumachen. Durch diese Sammelausschreibung erhofft sich der Kreisbrandmeister einen besseren Preis. Außerdem gibt das Landratsamt einen zusätzlichen Zuschuss von 3000€. Wenn alles wie geplant verläuft, wird das neue MTW im nächsten Jahr in Spraitbach ankommen. Als nächstes sprach er an, dass das Feuerwehrgerätehaus nicht mehr dem Stand der Technik entspricht und daher eine Modernisierung oder andere Lösungen gesucht werden müssen. Zusätzlich  wird im nächsten Jahr ein Zuschussantrag für die Ersatzbeschaffung des inzwischen 29 Jahre alten Löschgruppenfahrzeugs gestellt.  Dieses Jahr hatte die FFW 15 Einsätze, darunter 2 Nachbarschaftshilfen und 6 Einsätze der Technischen Einsatzleitung. Bei einem Einsatz musste nach einem verletzten Schwan im Spraitbacher Stausee gesucht werden. Besonders erfreulich entwickelte sich die Mitgliederzahl der Feuerwehr im letzten Jahr. Man  konnte 4 Quereinsteiger und 6 Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr in der Einsatzabteilung begrüßen. Damit war die Werbung von neuen Mitgliedern im Frühjahr ein Teilerfolg. Stellv. Kommandant Andreas Grünberger informierte die Versammlung über die nun positive personelle Struktur der Wehr, die derzeit eine Stärke von 29 Männern und 6 Frauen aufweist. Nur insgesamt 10 aktive Feuerwehrleute haben nicht die Jugendfeuerwehr besucht, dies zeigt die Wichtigkeit der JF für die aktive Wehr, dass aber auch eine Mitgliederwerbung außerhalb des Jugendbereichs   notwendig ist. Damit die Feuerwehr stets für alle Einsatzarten gut gerüstet ist, wurden 28 Übungen durchgeführt, darunter die Verwaltungsübungen in Durlangen und die Hauptübung im katholischen Gemeindezentrum. Als nächster Vortragender war Jugendfeuerwehrwart Kevin Schurr an der Reihe. Er berichtete, dass die Jugendfeuerwehr nun 23 Aktive Jugendliche hat. Der Höhepunkt des Übungsjahres war das Kreisjugendzeltlager in Leinzell. Besonders erwähnte er, dass 5 Jugendliche in einer gemeinsamen Gruppe des Schwäbischen Wald das Leistungsabzeichen bestanden haben. Danach ehrte er die Jugendlichen mit besonders hoher Übungsbeteiligung. Zum Schluss seines Vortrags verabschiedete Kevin Schurr seine Stellvertreterin Nathalie Straub, die das Amt 5 Jahre begleitet hat, mit einem Geschenkkorb. Neu für das Amt des Stellv. Jugendwart wurde Matthias Abele von der Versammlung bestätigt. Kassenwart Ulrich Strauß schilderte detailliert die Einnahmen und Ausgaben der Kasse. Die Kassenprüfer hatten die Kasse geprüft und bescheinigten dem Kassierer eine tadellose Führung, sodass er einstimmig entlastet wurde. Bürgermeister Baum ließ in seiner Ansprache die letzten 16 Jahre Revue passieren und erinnerte an teilweise gefährliche und aufwühlende Einsätze für ihn und der ganzen Wehr. Anschließend dankte er im Namen der Gemeinde für den Einsatz der Feuerwehr für die Gemeinde. Im Anschluss überreichte Bernd Waibel dem scheidenden Bürgermeister Baum noch einen Feuerwehrhelm zum Abschied.  Für 30 Jahre Feuerwehrdienst wurde Michael Kisters und Andreas Urban ein kleines Präsent überreicht. Auch dieses Jahr hat sich die Jugendarbeit wieder ausbezahlt. Dominik Frank, Angelina Reißmüller und Nico Kronberg wurden in die aktive Wehr übernommen. Im letzten Tagesordnungspunkt wurde Ralph Erhardt noch einmal für weitere 5 Jahre zum Stellv. Kommandant der Gemeinde Spraitbach gewählt. Danach schloss der Kommandant die Hauptversammlung mit Dankesworten für Unterstützung bei allen Kameraden.