Home Aktuell Einsätze Übungen Organisation Fahrzeuge Jugend Verwaltgem. Intern
Freiwillige Feuerwehr Spraitbach
Aktuell
Hauptversammlung 2016
Am Samstag, den 22.10. fand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Spraitbach statt. Der Kommandant Bernd Waibel konnte bei der Versammlung den Bürgermeister Baum, Gemeinderäten Pommerenke und Kurz sowie die Kameraden der Jugendfeuerwehr und der Aktiven Wehr begrüßen. Bevor der Kommandant seinen Bericht abgab, bat er die Versammlung, sich für das Gedenken der Verstorbenen Kameraden zu erheben. Im Berichtszeitraum haben 2 Kameraden/innen eine Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger absolviert. Gerätewart Claus Endle hat die notwendige Ausbildung bestanden. Kevin Schurr hat den Lehrgang zum Gruppenführer in Bruchsal erfolgreich abgeschossen. Im nächsten Jahr werden alle neuen Kameraden aus der Jugendfeuerwehr zum Truppmann und Sprechfunker angemeldet. Im Laufe dieses Jahres wurden noch einmal neue Ausgehuniformen für die letzten Kameraden beschafft, somit sind alle Kameraden auf die neue Kleiderrichtlinie umgestellt. Außerdem wurde eine Wärmebildkamera, die bereits bei einem ersten Einsatz benötigt wurde, angeschafft. Bernd Waibel informierte, dass der Kreisbrandmeister keinen Zuschuss für das MTW geben konnte, daher wird im nächsten Jahr noch einmal ein Antrag gestellt. Dieses Jahr hatte die FFW 15 Einsätze, darunter 3 Nachbarschaftshilfen und 1 Technische Einsatzleitung. Darin waren der Großbrand in der Silvestersternacht in Ruppertshofen und ein tödlicher Verkehrsunfall am Ostersonntag. Stellv. Kommandant Andreas Grünberger informierte die Versammlung über die personelle Struktur der Wehr, die derzeit eine Stärke von 21 Männern und 4 Frauen aufweist. Nur 6 aktive Feuerwehrleute haben nicht die Jugendfeuerwehr besucht, dies zeigt die Wichtigkeit der JF für die Aktive Wehr. Leider haben dieses Jahr 5 langgediente Kameraden die Wehr verlassen. Damit die Feuerwehr stets für alle Einsatzarten gut gerüstet ist, wurden 28 Übungen durchgeführt, darunter 3 Verwaltungsübungen in Hönig, im Kreiskrankenhaus Mutlangen sowie an der TAL Leitung. Als nächster Vortragender war Jugendfeuerwehrwart Kevin Schurr. Er berichtete, dass die Jugendfeuerwehr nun 20 „Aktive“ Jugendliche hat. Die Höhepunkte des Übungsjahres waren der Ausflug nach Tripsdrill,  sowie die Vorführung am Gartenfest und der Berufsfeuerwehrtag. Um sich für den „Sprung“ in die Aktive Wehr vorzubereiten, wurden 22 Übungen abgehalten. Danach ehrte er die Jugendlichen mit besonders hoher Übungsbeteiligung. Zum Schluss seines Vortrags blickte Kevin Schurr auf seine letzten 5 Jahre als JF-Wart zurück. Danach verkündete er, dass er sich für weitere 5 Jahre als JF-Wart aufstellen lassen wird. Kassenwart Ulrich Strauß schilderte detailliert die Einnahmen und Ausgaben der Kasse. Die Kassenprüfer hatten die Kasse geprüft und bescheinigten dem Kassierer eine tadellose Führung, sodass er einstimmig entlastet wurde. Bürgermeister Baum dankte im Namen der Gemeinde für den Einsatz der Feuerwehr für die Gemeinde. Herr Baum erinnerte an das Gespräch über die Zukunft der Feuerwehr, das vor kurzem im Feuerwehrhaus stattgefunden hat. Er wünschte sich zukünftig mehr weibliche Kameradinnen. Außerdem gab er zu bedenken, dass viele Bürger nach einem eigenen Schadenfall meist positiver über die Einrichtung Feuerwehr sprechen. Zum Schluss bedankte er sich noch einmal bei allen Übungsleitern, für die Vorbereitung der Übungen.  Für 30 Jahre Feuerwehrdienst wurde Timo Bay ein kleines Präsent überreicht. Kevin Schurr wurde dieses Jahr nach bestandenem Gruppenführerlehrgang zum Löschmeister befördert. Dieses Jahr hat sich die Jugendarbeit wieder einmal ausbezahlt, Carolin Dreier, Melissa Rometsch und Julian Pretzler wurden in die aktive Wehr übernommen. Kevin Schurr und Nathalie Straub wurden jeweils einstimmig zum JF-Wart und Kassenprüfer gewählt. Danach schloss der Kommandant die Hauptversammlung mit Dankesworten für Unterstützung bei allen Kameraden.